ILLUSTRATION UND DESIGN MIT KÜNSTLERISCHEM ANSPRUCH

In den letzten 50 Jahren nahm die „gewerbliche Illustration“ stark an Bedeutung zu, und zwar vor allem in der Werbung und der Verpackung von Produkten. Hier wird Illustration eingesetzt, um dem Betrachter eine schnell erfassbare Visualisierung von Informationen zugänglich zu machen, die ergänzend zum Text im klassischen Sinne „illustrieren“ („erleuchten“ im Sinne von „nicht-textliche Informationen verfügbar machen“) sollen. Gern werden Illustrationen auch zur Vermittlung von „Moods“ (Stimmungen) eingesetzt, welche dem beworbenen Produkt eine durch textliche Informationen nur unzureichend vermittelbare Konnotation oder emotional aufgeladene Stimmung verleihen.

Alle Inhalte sind ohne Vorlage entstanden, das zeichnet meine Arbeit aus.

Bleistift-Entwürfe und -Vorlagen

Als Basis jeder Beauftragung, aufwändigen Grafik oder Illustration wird eine Skizze mit Bleistift angefertigt. Da ich meine Figuren komplett selbst konstruiere, ist diese für jede Art von Verarbeitung im Vorfeld auf Papier notwendig.

  • "Jazoo" / Graphit auf schwerem Papier / Entwurf Siebdruck
  • "Jazz Strangers" / Graphit auf schwerem Papier / Entwurf Siebdruck
  • "Dream2" / Graphit auf schwerem Papier / Entwurf Siebdruck
  • "Life of Jazz" / Graphit auf schwerem Papier / Entwurf Siebdruck
  • "Auftragsskizze" / Patisserie / Graphit auf schwerem Papier
  • "Still-Ill-Shop-Memories" / Graphit auf schwerem Papier
  • "Generation Sparschwein" / Graphit auf schwerem Papier
  • "Morphologie" / Graphit auf schwerem Papier

Tusche

Im Gegensatz zur Kalligrafie geht es bei der Tuschemalerei nicht in erster Linie um die Erzeugung von Schriftzeichen, sondern um die reduzierte Darstellung von Natur- und Landschaftsmotiven, aber auch um Figürliches. Im Gegensatz zur Aquarellmalerei saugt bei der Tuschemalerei das Zeichenmaterial die Farbe ein und ist nicht mehr veränderbar. Durch die Kombination der Tusche mit weißem Zeichenmaterial entsteht eine eigene Form der Abbildung mit wenigen genauen Pinselstrichen. Meist dienen Tuschezeichnungen als Vorlage für Siebdruckmotive.

  • "Playground 2015" / Tusche auf schwerem Papier
  • "Geschehen einer Ausstellung 2014" / Tusche auf schwerem Papier
  • "Ace of Spades 2013" / Tusche auf schwerem Papier
  • "Afterhour 2013" / Tusche auf schwerem Papier
  • "Mad Society Cat - Love Inc" / Tusche auf schwerem Papier
  • "Dream 1 2013" / Tusche auf schwerem Papier
  • "Cheesy Love 2015" / Tusche auf schwerem Papier
  • "Rocknroll-Band 2014" / Tusche auf schwerem Papier
  • "Flower Power 2015" / Tusche auf schwerem Papier
  • "Yolo bag 2015" / Tusche auf schwerem Papier
  • "'Wagenburg 2014" / Tusche auf schwerem Papier
  • "Candy cat 2014" / Tusche auf schwerem Papier
  • "Thoughts 2013" / Tusche auf schwerem Papier
  • "Textilentwürfe 2009" / Tusche auf schwerem Papier
  • "Kulturpolitik Freiburg 2013" / Tusche auf schwerem Papier
  • "Yo Toy Boys 2012" / Tusche auf schwerem Papier
  • "Starlight Express 2013" / Tusche auf schwerem Papier
  • "Intro alter Webshop 2014" / Tusche auf schwerem Papier

Vektorillustration

Vektorgrafiken basieren, anders als Rastergrafiken, nicht auf einem Pixelraster, in dem jedem Bildpunkt ein Farbwert zugeordnet ist, sondern auf einer Bildbeschreibung, die die Objekte, aus denen das Bild aufgebaut ist, exakt definiert. So kann beispielsweise ein Kreis in einer Vektorgrafik über Lage des Mittelpunktes, Radius, Linienstärke und Farbe vollständig beschrieben werden; nur diese Parameter werden gespeichert. Im Vergleich zu Rastergrafiken lassen sich Vektorgrafiken daher oft mit deutlich geringerem Platzbedarf speichern. Eines der wesentlichen Merkmale und Vorteile gegenüber der Rastergrafik ist die stufenlose und verlustfreie Skalierbarkeit.

Die zu sehenden Grafiken entstanden in InDesign Version 1.3, eines der ersten Programme für grafischen Satz.

  • Rewriteable Postcards 2006 / Vectors
  • Flyer Druxs n Friends Exhibition 2009 / Vectors
  • Rewriteable Postcards 2006 / Vectors
  • Rewriteable Postcards 2006 / Vectors
  • Rewriteable Postcards 2006 / Vectors
  • Cover Print 2009 + 2012 / Vectors
  • Textillabel 2009 / Vectors
  • Verious 2006-2009 / Vectors
  • Pillow 2012 / Vectors 2011
  • Textilentwurf 2008 / Vectors
  • Textilentwurf 2006 / Vectors