WILLKOMMEN AUF DER HOMEPAGE VON TOM BRANE
2021
Für Ihre Beauftragung einer Wandgestaltung oder als Illustrator stehe ich gerne zur Verfügung.
Auch durch den Kauf meiner Drucke, siehe "SHOP" können Sie mich gerne unterstützen und fördern.
Jedes Motiv in jedem Stil ist möglich. Kontaktieren Sie mich einfach via tom@tombrane.de
Viel Spaß beim Entdecken auf meiner Homepage. Leider schaffe ich es nicht regelmäßig die Homepage anzugleichen,
deshalb haben Sie via Instagram immer den aktuellsten Einblick.


FOLLOW ME ON INSTAGRAM: https://www.instagram.com/tombrane/
VIDEOS OF MY PROJECTS ON VIMEO: https://vimeo.com/user53906122


Auf Grund verschiedener Ereignisse in 2021 werden die bereits umgesetzten Projekte erst Ende des Jahres auf der Homepage publiziert.
Folgend finden Sie einen Einblick in freie Projekte von 2021, die in Kürze publiziert werden.



Tom Brane ist Illustrator, Designer, Künstler und Fassaden-Gestalter/-Künstler.

Die Murals, Leinwände und Zeichnungen des Freiburgers sind in der Ausführung Unikate und entstehen ohne fremde Vorlage. Gegenwärtig wird sehr viel, ohne eine Erlaubnis des Inhabers zu erfragen, von Google kopiert. Darauf verzichtet er komplett, denn ein Original zu sein, ist die Basis seiner Arbeit.

Seit dem Alter von 8 Jahren zeichnet und malt Tom Brane fast jeden Tag. Um seinen Horizont zu erweitern, sucht er immer wieder nach neuen zeichnerischen Stilformen. "Ich sehe Kunst als visuelle Sprache und möchte so viele Dialekte wie möglich lernen, um meinen persönlichen Horizont und den meiner Arbeiten zu erweitern." Seine Philosopie ist "PINGO ERGO SUM" - ICH MALE, ALSO BIN ICH.
Die Open-Air Werke schmücken zahlreiche Wände in Freiburg und der   Region wie z.B. ein ganzes Haus in der Freiburger Wiehre, 120 qm am Bahnhof der Stadt Emmendingen, den Freiburger Schlossbergring, sowie die Gerberau Freiburg.        

Indoor und Outdoor arbeitet er gegenwärtig in zwei Stilen. Zum Einen mit popsurrealistischen Figuren, um mit Mimiken, Gestiken und anderen Formen zu experimentieren und sich damit Wissen anzueignen. Zum Anderen wendet er dieses Wissen dann in einer Art kubistischem   Futurismus an, bei dem er ähnlich wie beim Jazz vorgeht: Die Figuren   werden frei improvisiert und teilweise dekonstuiert, dennoch haben   diese aber eine logische Erscheinung. Dieses Vorgehen ermöglicht ihm, die Gegenstände teilweise aus mehreren Perspektiven gleichzeitig darzustellen, wodurch im dargestellten Objekt Bewegung entsteht.


Ich wünsche Ihnen viel Spaß bei Ihrer Entdeckungsreise!